Disputatio Auxilii:Abbreviationes/de

E Victionario
Jump to navigation Jump to search

Weitere verwendete Abkürzungen[+/-]

1. Im lateinischen Wikiwörterbuch werden noch weitere Abkürzungen verwendet, deren Bedeutung nicht angegeben wurde/wird (z.B. durch "[[(unflektierte) Vollform|Abkürzung]]") oder bei denen eine passende Übersetzung (noch) fehlt:

Abkürzung Lateinisch (vermutet) Deutsch (vermutet)
rel. [in ubi&alicubi (Adverbien)] adverbium relationis/relativum [?; 1x gefunden: Nebenwort des Verhältnisses = adverbium relationis = adverb of relation (engl.), beziehendes Umstandswort = adverbium relativum] Relativadverb ; bezügliches Umstandswort
vielleicht [nach qui]: adj. \ subst. \ etc. (?) adjectivaliter (adv.; adj.: adjectivalis (-e)) (†: adiectivaliter & adiectivalis)
{adjective (adv.; adj.: adjectivus (-a, -um)) (adj.) (†: adiective & adiectivus) -- mehrdeutig, wird auch im Sinne von beiständig gebraucht, ggf. älter oder un-/postlateinisch}
adjektivisch
substantivaliter (adv.; adj.: substantivalis (-e))
{substantive (adv.; adj.: substantivus (-a, -um) -- mehrdeutig, wird auch im Sinne von selb[st]ständig gebraucht, ggf. älter oder un-/postlateinisch}
substantivisch
vulg. [in ptak] vulgare (adv.) [nach books.google.de/books?id=snEqAAAAYAAJ&pg=PA519 & ~/books?id=l40UAAAAYAAJ&pg=PA579 & ~/books?id=2_tdAAAAcAAJ&pg=PT989 ; fehlt bei Pons und (wohl) auch bei Georges, und ist wohl auch eher ein strittges Wort] gemein
Anm.:
vulgariter/vulgaris wird zuweilen auch mit niedrig/schlecht' übersetzt, könnte aber auch ein moderner Mißbrauch des lat. Wortes sein oder eine Falschübersetzung nach mehrdeutigen Wörtern wie vulgär.
vulgär ~ gemein; pöbelhaft, niedrig
{sollte wohl eher gemieden werden, da mehrdeutig}
obs. nach älteren Wörterbüchern könnte es auch für [verbum] obsoletum = veraltetes Wort stehen...
lit. Georges, 1910 ([www.zeno.org/Georges-1910/A/wörtlich]): wörtlich übersetzt - ad verbum expressus & Wort für Wort - ad verbum o.a.;
Pons: wörtlich - ad verbum;
älteres Wörterbuch: von Wort zu Wort, z. B. übersetzen - ad verbum aliquid transferre
Das ist vlt. besseres Latein als litteraliter...
anim. [in mindimooyenh&gaazhagens; *inanim.] [in]animatus (-a, -um)
la.wp: animantes & inanimantes [categorias] ~> [in]animans
Aus älteren Grammatikwerken: rerum [non] animatarum ~> res [non] animata/animatae {Lutskay: Grammatica slavo-ruthena [...], Budae, 1830}; [in]animatorum/[in]animati/etc. ~> [in]animatum (aber wohl substantiviert) {Grammatica linguae boemica, methodô facili [...] Pragae, 1732}; substantivum [in]animatum, res inanimata {Wenceslaus Johannes Rosa: Grammatica Linguae Bohemicae [...]}
[in]animat ; [un]beseelt, [un]belebt
milit. [in acies&centuria] & militar. [in numerus] militia = Kriegs-/Feld-/Militärdienst => hier unpassend;
Militärwesen = res militaris => wäre dann eig. eher res milit. oder vielleicht r. milit.;
Militär = milites = Mehrzahl von Soldat => vielleicht möglich, aber fragwürdig;
acies impliziert eig. milit. = militariter, militariter = soldatisch, militärisch, da sollte militärisch besser passen.
< Germ. = theod. [in hamaxista&hamaxa, indirekt] Germanice = theodisce/Theodisce deutsch >
humil. \ honor. [in 弟 (ja) &c.] humiliter \ honorifice
humilia; humilis \ honorifica [?]
niedrig (u.a.) \ ehrenvoll
Bezeichnungen aus unseriösen Quellen (wie Foren): informell\formell, familiär\ehrfürchtig, persönlich\höflich, vertraut\ mehr höflich, (sinngemäß) eigen\fremd.
Pons: "(eigener/-e) VERWANDTER/-E"/"VERWANDTER/-E (eigener/-e)"/"BEGRIFF (neutral)" \ "VERWANDTER (höflich)"/"BEGRIFF (höflich)"
caus. [in te (hu)] ~ kausativ/kausal o.ä.;
nach de.wp könnte es vlt. "Kausal-Final" sein, aber da tauchen allg. andere Namen auf als hier... und wp ist (i.a.) nicht seriös/vertrauenswürdig/glaubhaft);
'Fälle' nach [books.google.de/books?id=iTVRAAAAcAAJ&pg=PA30], jedoch 15 statt nur 14 Stück: nominativus (tag - membrum), terminativus (tagig - usque membrum), causalis (tagért - pro membro), dativus (tagnak - membro), ablativus (tagtól - a membro), instrumentalis (taggal - membro), locativus (tagban - in membro), illativus (tagba - in membrum), elativus (tagból - ex membro), sublativus (tagra - super membro), delativus (tagról - de membro), adhacsivus (tagnál - apud membrum), andvicinativus (taghoz - ad membrum), inhaesivus (tagon - super membro), accusativus (tagot - memerum);
[www.duden.de/rechtschreibung/Kausalis] kennt "Kausalis":
in [books.google.de/books?id=66dPAAAAcAAJ] ist es "causale suffixum" &c.;
andere Grammatikwerke kennen nur 4 Fälle im Ungarischen (Nom., Gen., Dat., Akk.) {wohl eher falsch/ungenau/veraltet}
Ferner:
Als Hilfsmittel (nicht als Quelle) für Personennamen und Werktitel: de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Abk%C3%BCrzungen_antiker_Autoren_und_Werktitel
Weitere Sprachgebrauch-/Fachgebietkennzeichnungen:
  • classice: ?, klassisch -- Übers. des Adj. classicus (-a, -um): "zur Flotte gehörig, Flotten-, See-" (Pons, Buch); engl. Übers.: belonging to a division of citizens, esp. belonging to the first or principal class of citizens; pertaining to a fleet, or navy, classic, principal, undeniable; relating to a class, army, or fleet, of the highest class, classic).

Lateinische sprachbezogene Abkürzungen anderswo (als mögliche Hilfsmittel beim Auffinden der ausgeschriebenen Formen und Übersetzungen):

  • http*//www.mlw.badw.de/abkuerzungsverzeichnis/index.html & http*//www.thesaurus.badw.de/
  • http*//latinlexicon.org/latinitas_recens_latine.php & http*//latinlexicon.org/REC_abbreviations.php
  • http*//books.google.de/books?id=TttbAAAAcAAJ&pg=PP11 & ~/books?id=gSZDMAna4iEC&pg=PP10 & http*//books.google.de/books?id=fagB5e7oJI4C&pg=PR32 (ff.)

2. Als Vorlage existieren noch Abkürzungen, um Zeiten zu kennzeichnen, siehe Victionarium:Index exemplorum#Saeculi et aeva.

antiq. Latinitas antiqua
(adj. antiquus (-a, -um))
[reines/gutes] altes Latein, [reines/gutes] Altlatein
(alt)
Latinitas quae exstitit ante aevum classicum[?]. [reines/gutes] Latein, das vor der klassischen/bewährten Zeit bestand (d.i. vor dem 1. Jahrhundert v. Chr.)
class. Latinitas classica / classicus (-a, -um) (adj.) [?] / klassisch/bewährt (die röm. Bürgerklassen betreffend usw.)
Latinitas saeculi I. a.C.n. [reines/gutes] Latein des Jahrhunderts 1 v. Chr.
[reines/gutes] Latein des 1. Jahrhunderts v. Chr.
p.class. Latinitas postclassica / post classicum [?] nachklassisch
Latinitas saeculorum I.-VI. [reines/gutes] Latein der Jahrhunderte 1-6 (n. Chr.)
[reines/gutes] Latein des 1.-6. Jahrhunderts (n. Chr.)
Anm.:
1. nach Georges ist Latinitas ~ Latein, nach Pons ist Latinitas ~ reines/gutes Latein.
2. classicus hat (zumindest ursprünglich) eine andere Bedeutung als klassisch. Ob es im späteren Latein auch klassisch/bewährt bedeutet[e]?
3. des 15.–20. Jahrhunderts = (gesprochen) des fünfzehnten bis zwanzigsten Jahrhunderts (Ordnungszahlen); der Jahrhunderte 15–20 = (gesprochen) der Jahrhunderte F~/fünfzehn bis Z~/zwanzig (Grundzahlen) -- beides vielleicht etwas holprig...
med. Latinitas media
(adj. medius (-a, -um))
[reines/gutes] mittleres Latein, [reines/gutes] Mittellatein
((der/die/das) mittlere, in der Mitte befindlich/gelegen)
Latinitas saeculorum VII.-XIV. [reines/gutes] Latein des 7.–14. Jahrhunderts (n. Chr.), [reines/gutes] Latein der Jahrhunderte 7–14 (n. Chr.)
nov. Latinitas nova
(adj. novus (-a, -um))
[reines/gutes] neues Latein, [reines/gutes] Neulatein
(neu)
Latinitas saeculorum XV.-XXI. [reines/gutes] Latein des 15.–21. Jahrhunderts (n. Chr.), [reines/gutes] Latein der Jahrhunderte 15–21 (n. Chr.)
saec. I., saec. II., saec. III., saec. IV., saec. V., saec. VI. saeculum I., saeculum II., ..., saeculum XX. 1. Jahrhundert, 2. Jahrhundert, ..., 20. Jahrhundert (n. Chr.)
saec. VII., saec. VIII., saec. IX., saec. X., saec. XI., saec. XII., saec. XIII., saec. XIV.
saec. XV., saec. XVI., saec. XVII., saec. XVIII., saec. XIX., saec. XX., saec. XXI.

[ Antike/Altertum war von ~1000 v.Chr. - ~600 n.Chr. => antiqua~Antike/Altertum als Epoche kann nicht gemeint sein. ]
3. Sollten Wörter als Verweis aufgelistet werden (z.B. als "Mythologie" statt "Mythologie")?
4. "nomen neutri generis = Neutrum; sächliches Hauptwort" (usw.) passt eigentlich nicht. Das lateinische wäre eher "neutrales Nomen; sächliches Nennwort/Namenwort" und das deutsche wäre eher "nomen substantivum generis neutrius [nicht "neutri"]". Da auch Adjektive dem Geschlecht nach dekliniert werden, wäre vlt. dt. "feminines Nomen; weibliches Nennwort/Namenwort" naheliegender.
-IP 21:18, 20 Octobris 2014 - 05:24, 27 Martii 2015 (UTC)